EVENTS  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   
GEDANKENSCHMIEDE  
   

GÄSTEBUCH  

   

OASE DER SINNE  

   
BENUTZERMENÜ  
   

 

 

Bildqelle: bei Dieter Schütz / pixelio.de

 

Meditation mit Mutter Erde

 

 

Wir öffnen unser Bewußtsein unserem eigenen ICH BIN. Wir gehen in unser Herz, zentrieren uns. Fühlen unsere Energie in unserem Herzen und dehnen unsere Herzensliebe aus und vereinigen unsere Chakren zu einem Vereinigten Feld aus Licht. In uns durch uns und um uns herum. Wir atmen Licht durch das Zentrum unseres Herzen ein und vereinigen unsere Chakren bis hinauf zu unserem 12. Chakra und bis unter unsere Füße, zu einem vereinigten Feld aus Licht – in uns, durch uns und um uns herum

 

Wir erlauben der Welle von Metatron zwischen Alpha- und Omega-Chakra einzufließen und zu resonieren. Wir lassen die Energie von Alpha-Chakra einfließen in unsere Nasenwurzel und öffnen das Tor zur Weisheit. Wir lassen einfließen die Welle von Metatron und den grünen Strahl der Heilung in unsere Epiphyse, in unsere 5 Gehirndrüsen, und in unsere Wirbelsäule, zum Steißbein, Basis-Chakra.

Wir lassen einfließen die Omega-Welle in unser Steißbein und Basis-Chakra, wir lassen die Energien fließen hinauf zur Nasenwurzel. Atmen noch 2x diesen Kreislauf mit der Welle von Metatron in Verbindung mit dem grünen Strahl und öffnen das Tor zur Weisheit ….

 

Wir atmen nochmals Licht durch das Zentrum unseres Herzens ein und erlauben die Verbindung mit unserer Seele. Wir rufen unsere Seele:

Komm meine Seele – ich warte auf dich …. 3mal.

 

Wir erschaffen jetzt das Octahedron um uns herum. Verbinden uns mit der unteren Spitze mit Mutter Erde und mit der oberen Spitze mit dem Mittelpunkt von unserer Milchstraße, der Zentralsonne. Wir erschaffen von unserem Herzen aus eine Verbindung zu Mutter Erde, wir senden Mutter Erde unsere Dankbarkeit, und empfangen von ihr als Antwort – ihre Energie.

 

(Au … mir tut meine drittes Auge und meine Nasenwurzel weh…. Ja meines auch … das tut aber heute weh ….)

 

So atmen wir in unser drittes Auge hinein und öffnen es heute ganz bewußt, ich stelle mir dabei vor, ich öffne mein Augenlid meines dritten Auges. Ich stelle mir dabei vor, ich nehme das smaragdgrüne Licht als Augenwasser und blinzele mit meinem Dritten Augenlid, um klarer sehen zu können. So wie ich es tue, wenn ich in meinen physischen Auge „trübe Schleier“ habe.

 

Und ich sende nochmals meine Dankbarkeit zur Mutter Erde.

Ich empfange die Antwort als Energie von Mutter Erde.

 

Wir öffnen unsren Kanal hinauf, durch das Octahedron, zum Mittelpunkt unserer Galaxie, zur Milchstraße. Wir senden unsere Dankbarkeit hinauf zu unseren Sterneneltern. Ich sende meine Dankbarkeit, meinem Hohenselbst und meiner Seele und empfange die Antwort in meinem Herzen.

Ich sende nochmals meine Dankbarkeit zu meinem Hohenselbst und zu meinen Sterneneltern. Und ich sende die Dankbarkeit an meine geistigen Lichtvollen Berater, Begleiter. Ich empfange die Antwort in meinem Herzen, als Energie. Wir senden die Energie jetzt an Mutter Erde – und Mutter Erde ist heute diejenige die sich mit uns verbindet.

 

So laden wir dich Mutter Erde, Lady Gaia, zu unserer Meditation ein.

So gehen wir in unser Bewußtsein, das wir jetzt mit Lady Gaia verbunden sind. Mit Lady Gaia und all ihren Wesenheiten.

So erlaube ich dir Lady Gaia mit mir Kontakt aufzunehmen.

Ich erlaube dir meine Aura zu durchdringen, ich erlaube dir geliebte Mutter Erde in meinem physischen Körper mit deiner Energie Raum zu nehmen.

 

Und ich fühle die Energie von Lady Gaia. Unendliche Liebe ist in mir. So viel Liebe und soviel Leid. Lady Gaia ich gebe dir meine Dankbarkeit und ich bitte dich um Vergebung für all das was ich dir unbewußt angetan habe. Dass ich unbewußt dir und deinen Bewohnern, deinen Pflanzen schmerzen zugefügt habe, weil ich es nicht anders wusste. Ich bitte dich um Vergebung Mutter Erde.

Und ich biete dir meine Dienste an, ich will dir dienen Mutter Erde.

 

Erlaube mir, dass ich hier auf diesem wunderbaren Planeten meine Erfahrungen mache. Erlaube dies in aller Liebe. Und ich sende dir meine Dankbarkeit und das Licht, dass du jetzt in dieser Zeit brauchst und ich bitte dich, mit mir Kontakt aufzunehmen, liebste Gaia.

 

 

So grüße ich meine Erdenkinder, wir sind zum ersten Mal in deinem Bewußtsein. Wir müssen uns noch aneinander gewöhnen, angleichen. Atme mich noch tiefer in dein Bewußtsein.

 

Ich verbinde mich immer tiefer und tiefer mit der Energie von Lady Gaia und ich bitte dich Erzengel Raphael diese Verbindung zu unterstützen, du Hüter der Erde. Ich bitte dich Sanat Kumara unterstütze bitte jetzt die Verbindung zur Mutter Erde, so dass wir leichter Kontakt aufnehmen können.

 

Ich atme mich immer tiefer und tiefer in mein Bewußtsein und ich rufe mein Selbst aus der 5. Dimension. Ich rufe mich selbst aus der 5. Dimension …  

 

dehne dich aus und atme dich in deine Tiefelass einfach die Erwartungshaltung los, in der du bist. Geh in dein Vertrauen und du wirst Botschaften und Bilder erhalten.

 

Ich summe eine Melodie …. iiiii   uuuuu oooo (dadurch entsteht das Kreuz des Sirius)

 

Es ist nur Stille in mir, wir sind im Raum der Zeitlosigkeit.

 

Wir sind im Raum der Stille.

Auch wenn ihr um euch herum die Geräusche der Welt hört, sind wir jetzt im Raum der Stille. Es war nicht leicht Kontakt aufzunehmen, die Erwartungshaltung war zu groß.

Wir sind Mutter Erde, wir sind Mutter Afrika, wir sind Vater Ozean, wir sind die Wasser und der Wind, wir sind die Erde und der Himmel.

 

Wir sind All-eins. Wir sind die Sylphen und die Nixen. Wir sind die Elfen und die Feen. Wir sind die Gnome und der Zwerge. Wir sind die Erdmenschen die ihr in Innererde vermutet. Wir sind All-eins.

 

Wir haben es vernommen, eure Dankbarkeit und euer Vergebungsgebet. Wir haben es vernommen und genehmigt.

 

Und sei dir gewiss geliebtes Menschenkind,(damit ist meiner Freundin und Sternenschwester Maya gemeint) bei der so viele Tiere leben, die ihr Katzen nennt.

 

In euerem Katerchen – da ist ein kleiner Kobold. Der dich immerzu neckt! Er lacht in seinem Innersten und er freut sich, dass du versuchst IHN zu erziehen. Aber das ist unmöglich! Einen Kobold zu erziehen, das geht nicht! Miau!

 

Liebes Menschenkind sei nicht verzagt, es ist wie es ist. Lache über seine Scherze. Liebkose ihn.

 

In deinem Garten fühlen wir uns wohl. Es ist dort ein wunderbarer Baum, der seine Wurzel tief in Mutter Erde streckt und dehnt. Hier fühlen wir uns wohl, geliebtes Kind das du unser Sternenkind bist. Wir lieben dich. Wir senden dir unsere Dankbarkeit, wir lieben es, wie du deinen Garten pflegst und arbeitest, wie du soviel Liebe in alle Wesen fließen lässt.

 

Spüre nun unsere Dankbarkeit und unsere Aussendung in dein drittes Auge. Öffne dich dem Bewußtsein von Mutter Erde, sie liebt ihre Kinder, zu denen auch eure Haustiere, eure Katzen und Hunde, Vögel und alles was bei euch wohn,t gehört.

 

 

Wir lieben euch und wir senden euch den Strahl des Bewußtwerdens. Fühle in deinem dritten Auge, das Tor der Weisheit sich öffnen. Fühle die Energie in deiner Epiphyse, fühl wie sie erwacht und erlaubt mir geliebte Kinder – eure Augen zu öffnen. Und all euere Körperzellen und seid euch gewiss, die Zeit der Erhebung ist jeden Tag. Die Zeit des Bewußtwerdens und des Aufstieges, wie ihr es nennt, von Mutter Erde, dem Planet Erde ist jetzt jeden Tag.

 

Jeden Tag den ihr bewußt lebt, ist Aufstieg für Mutter Erde.

Jede Sekunde die ihr euch bewußt seid, wer ihr seid, ist Aufstieg von euch Menschen, von allen die hier leben. Jede Sekunde eures Bewußtseins, ist von größter Wichtigkeit.

 

Ja die Tränen fließen, die Tränen der Rührung, auch wir sind gerührt, (Ich muß weinen vor so viel Liebe)von eurem Dienst am Licht, von eurer Bereitschaft bei diesem Übergang anwesend zu sein.

 

Und alle Wesenheiten, die jetzt ganz bewußt die Dimensionen wechseln und ihren Körper zurücklassen (wegen schwerer Erkrankungen oder plötzlichen Todes oder eines Unfalles), auf der anderen Seite oder auf den höheren Dimensionen, stehen euch zur Verfügung. Sie warten auf euch. So wie eure Schwester die euch vorausgegangen ist. Sie ist euch dienlich. Sie sendet euch Energien, ihr müßt euch aber bewußt sein, und ganz bewußt dürft ihr sie anrufen. Ganz bewußt dürft ihr sie um Hilfe bitten. Ihr seid Geschwister des Universums, eine Familie. Und hier wird sich geholfen. Fühlt jetzt die Energie euer Schwester, fühlt jetzt, die Energie von Margit

(und wieder fließen Tränen, als wir die Energie von unserer Freundin und Sternenschwester, die bereits die Dimensionen gewechselt hat, spüren)

 

 

Margit-Sirilia „Ihr dürft mich jederzeit um Hilfe bitten, wir sind doch eins! Habt keine Furcht und keine Angst, es ist alles gut und es war meine Entscheidung, denkt nicht immer daran, dass ich schmerzen hatte, es ist alles vorbei! Es ist alles gut. Wir haben alles gut und richtig gemacht. Ich ging voraus um jetzt zu helfen. Es ist alles gut.“

 

 

Zeiten die ihr Datum nennt, sind im Universum nicht gültig. Datumsgrenzen wurden in der 3. Dimension erschaffen. Datumsgrenzen, sollten begrenzen. Datumsgrenzen sollen ängstigen und beschränken, auch dieses neue Datum(Oktober 2011 soll es sein, nicht der Dezember 2012) erzeugt in vielen Menschen, Angst, es nicht zu schaffen…. „Es ist ja schon bald soweit… Und ich habe noch so wenig gemacht ... so viel zu tun...“

 

Laßt diese Daten nicht an euch herankommen, sie könnten wieder falsche Informationen sein!

Denkt daran, sooft wie möglich BEWUSST zu sein. Atmet die Energie der Bewußtheit in euch. Und sendet die Energie der Bewußtheit in eure Umgebung und

die Energie der Bewußtheit, ist die Dankbarkeit.

Wir sagten das schon vor einiger Zeit, von und mit durch Lady Nada, wir sind All-eins.

 

Wir können uns in unserem Bewußtsein nicht mehr voneinander trennen.

 

Wir sind All-eins, und das Bewußtsein, es ist ein Funke des Bewußtseins, dass Lady Nada oder Lady Gaia oder Sanat Kumara ist. Wir sind All-eins.

 

 

Nur auf der Ebene der 3. Dimension ist es wichtig „Namen“ zu nennen und Energien der einzelnen Meister oder Engelwesenheiten zu spüren.  

 

Wir sind All-eins. Und auch eure Schwester ist All-Eins.

Der Anteil der sie war, den ihr fühlt, den vermisst ihr. Seid euch immer bewußt, wir sind All-eins. Jeden Augenblick solltet ihr dieses denken!

Wir sind All-eins! Wir sind eine Einheit!

Seid gesegnet und wir senden unseren Dank an euch. Und es ehrt uns, dass ihr so gerührt seid.

 

 

 

Danke an alle Wesenheiten ….

 

Barbara Alisaja-ja in Verbindung mit Mutter Erde / Lady Gaia

 

Startseite

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 1108 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net