EVENTS  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   
GEDANKENSCHMIEDE  
   

GÄSTEBUCH  

   

OASE DER SINNE  

   
BENUTZERMENÜ  
   

Echter Thymian

Thymus vulgaris0.jpg
Von Kurt Stüber [1] - caliban.mpiz-koeln.mpg.de/mavica/index.html part of www.biolib.de, CC BY-SA 3.0, Link

 

Der echte Thymian (Thymus vulgaris) wird auch Römischer Quendel, Kuttelkraut oder Gartenthymian genannt. Er ist aus der Familie der Lippenblütler und wird als Heil- und Gewürzpflanze verwendet. Der Strauch kann 10 - 40 cm hoch werden. Die Blütezeit ist zwischen Mai bis Oktober. Er stammt ursprünglich aus dem westlichen Mittelmeerraum, wurde aber an mehreren Stellen nach Deutschland gebracht.

Als Heilpflanze war er schon in der Antike Plinius bekannt und auch Hildegard von Bingen kannte ihn im 12. Jahrhundert (Mittelalter). Der echte Thymian wurde 2006 zur Heilpflanze des Jahres ernannt. Ätherisches Thymianöl ist anerkannt als Wirkstoff in Arzneimitteln für Katarrhe der oberen Luftwege, Bronchitis, Keuchhusten. Im Laborversuch wurde die antibakterielle und antiviruale Wirkung nachgewiesen.

In der Naturheilkunde ist er als beruhigend, blutstillend, krampflösend, schmerzstillend und anregend bekannt. Auf Krankheiten der Atemwege wirkt er durch seine antibiotischen, entzündungshemmenden Eigenschaften aber am besten. Bei Husten und Erkältungen sind Arzneimittel mit dem echten Thymian angesagt. In der Apotheke bekommt man Tee oder Tinktur. 

Auch die Bienen lieben den echten Thymian und deshalb bringen sie dann einen guten Honigertrag in der Saison ein.

Als Gewürzpflanze kann er in frischem oder getrockneten Zustand in Suppen, Eintöpfen, Fisch- und Fleischgerichten und auch in Würsten verwendet werden.

 

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 429 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net