EVENTS  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   
GEDANKENSCHMIEDE  
   

GÄSTEBUCH  

   

OASE DER SINNE  

   
BENUTZERMENÜ  
   

HIMMLISCHE TUGENDEN

Bildquelle: hrohmann /pixabay.de

Die Unterteilung der Tugenden in die verschiedenen Gattungen finde ich doch teilweise sehr verwirrend. Die Tugenden überschneiden sich dann ja auch oft. Das heißt, das in den verschiedenen Unterteilungen dann die gleichen Tugenden vorhanden sind.

Hier nun die Liste der himmlischen Tugenden. Zwar setzen die Verfasser dann noch die Untugenden dagegen. Aber das hat uns hier in diesem Rahmen nicht zu interessieren. Die Untugenden sind zwar nicht wünschenswert, aber keine Sünde. Man kann sich für den einen oder den anderen Weg entscheiden. Beide sind richtig. Niemand darf urteilen oder verurteilen. Es ist ganz und gar dein Leben, wenn du zum Beispiel dich dafür entscheidest an Leberverfettung zu sterben, so ist das deine Sache. Es ist dein Leben. Es gibt keinen zornigen, strafenden Gott. Der existiert nur in den Kirchen. Und die etablierten Kirchen sind vollkommen überholt. Ich bin noch in der Kirche. Aber das was dort gelehrt wird "glaube" ich nicht. Ich glaube nicht, ich weiß! Du bist dein eigener Richter. Wenn du dich verurteilen willst, so ist auch das deine Sache.

 

  • Demut (humilitas)
  • Mildtätigkeit (caritas)
  • Keuschheit (castitas)
  • Geduld (patientia)
  • Mäßigung (temperantia)
  • Wohlwollen (humanitas)
  • Fleiß (industria)

Was sagen uns diese Begriffe. Arbeite und diene und teile mit Anderen. Das ist hier wohl der richtige Slogan. Teilen außer deine Sexualität. Die behälst du hübsch für dich und lebst keusch. Ist ja auch eine große Sünde. Man hat keinen Sex außer mit dem eigenen Ehemann. Und mit dem auch nur um Kinder zu zeugen. Wolllust. Puh eine Todsünde. Und wenn du Hunger leidest, nach was auch immer, freue dich auf das Himmelreich. Dort bekommst du alles reichlich. Und ganz toll ist es, wenn du den Märtyrer-Tod stirbst, dann wirst du drüben reich belohnt.

Auch hier muß man die Spreu vom Weizen trennen und das heraus picken, was für unsere Zeit passend wäre.

 

Startseite

 

 

 

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 752 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net