EVENTS  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   
GEDANKENSCHMIEDE  
   

GÄSTEBUCH  

   

OASE DER SINNE  

   
BENUTZERMENÜ  
   

Bildquelle: by Karrenbrock / pixelio.de

 

DANKBARKEIT

 

Ich habe bewusst die Dankbarkeit als erste Tugend gewählt. Denn die Dankbarkeit ist sehr wichtig. Ob man nun ein kleines, unbedeutendes Leben oder ein großartiges, schönes Leben hat. Das liegt immer im Auge des Betrachters, wie man so schön sagt. Was muß ich tun, um wirklich dankbar für alles zu sein, was in meinem Leben passiert?

Ich bin da auch noch am Üben. Aber wenn man die physischen Augen aufmacht und sich umsieht, was ist um mich herum? Das ist mein Leben. Ich habe eine schöne Wohnung, die so eingerichtet ist, wie es mir gefällt. Ich habe einen Mann, der meine große Liebe ist und ich liebe dieses Leben. Ja, ich bin dankbar dafür. Ich bin dankbar, wenn ich morgens aufstehe und die Sonne scheint. Es ist warm. Die Blumen blühen, die Vögel zwitschern. Alles um mich rum spielt in einem großen Konzert zusammen das Lied der Erde. Ja, nicht nur das Lied der Erde sondern das Lied des ganzen Kosmos, des Universum, das Lied der Quelle. Ich habe immer zu essen und immer genügend reines Wasser und ich kann hingehen und mir Dinge, die ich gerne hätte, kaufen. Es wird immer für mich gesorgt. Ich kann Reisen machen, wenn ich es möchte. Ob ich es dann auch tue, steht auf einem anderen Blatt.

Selbst im Winter, wenn es draußen kalt ist, es regnet oder schneit. Jede Jahreszeit hat ihre besondere Schönheit. Als ich diesen Artikel geschrieben habe, hatte der Winter schon angefangen. Trotzdem habe ich es hier warm und gemütlich. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich viele Bäume, die Birke ist schon vollkommen gelb und verliert ihre Blätter. Einige Bäume stehen noch in vollem Saft und Kraft. Aber es ist abzusehen, wann sie vollkommen kahl sind. Mein ganzer Balkon ist voll Blumen, Pflanzen, die alle in voller Pracht da stehen. Bald muß ich sie reinnehmen, damit sie keinen Frost bekommen. Ich freue mich an den kleinsten Dingen. Ein Eichhörnchen huscht durch einen Baum. Wie wunderschön doch unsere Erde ist. Und wieviel Tiere, Insekten, Vögel, Fische  hier leben. Für all das muß man dankbar, kann man dankbar sein.  Das Einfachste ist einfach, alles mit den Augen der Liebe anzusehen. Dann sieht man die großartige Sinfonie, die das Zusammenspiel von allem was ist, bewirkt. Ist es nicht vollkommen großartig, das selbst die kleinste Zelle in irgendeinem Geschöpf der Erde den gesamten Bauplan unseres Universums enthält?

Eine besondere Form meiner Dankbarkeit ist meine Dankbarkeit für meine Freundinnen und Freunde, die mich ein kleines oder großes Stück auf meinem Weg begleiten. Ich möchte sie hier nicht alle beim Namen nennen. Aber eine Freundin begleitet mich seit meiner Schulzeit und war in fröhlichen und traurigen Tagen an meiner Seite. Hat tiefsten, schwärzesten Abgrund und höchste freudige Höhen mit mir erlebt. Danke du Liebe. Die zweite kenne ich im physischen Sinne noch nicht solange, aber wir waren in vielen Inkarnationen zusammen und sie ist meine Seelenschwester. Ich kann mit ihr über alles reden, was mich bewegt, welche tiefgründigen Transformationen ich mache. Ebenso wie sie das kann und tut. Es herrscht ein grenzenloses Vertrauen zwischen uns. Danke du Liebe. Ich habe im Moment viele Freundinnen und Freunde, die alle sehr wichtig für mich sind. "Spirituelle" Freundinnen, die ich nicht oft sehe und die trotzdem tief mit mir verbunden sind und vollkommen mit mir vernetzt. Außerdem auch "irdische" Freundinnen, die nichts oder sehr wenig von meiner anderen Seite wissen. Trotzdem sind sie für mich sehr wichtig und ich bin sehr dankbar für jede Einzelne und für jeden Einzelnen.

Eine lustige Geschichte noch, die mir immer wieder Freude bereitet und mich mit Dankbarkeit erfüllt. Ich fahre mit dem Auto zum Arzt. Auf dem Weg denke, oh da ist es immer so schlecht mit den Parkplätzen. Einen Parkplatz für eine Meisterin! Dann verschwende ich keine Gedanken mehr darauf. Ich komme hin und von den zwei Parkplätzen des Arztes ist einer frei für die Meisterin, obwohl alles ringsumher vollkommen mit Autos verstopft ist. Zu 99,9 % klappt das und ich freue mich dann und sage laut DANKE. Aber manchmal neckt mich das Universum auch und ich muß zweimal um den Block fahren, bis ein Parkplatz frei ist und ich DANKE sagen kann. Danke für die kleinen Geschenke des Lebens bin ich jeden Tag. 

Nun noch eine tiefgründige Botschaft, die meine liebste Freundin Barbara, Heilerin, Malerin, Musikerin, Lichtschwester und Seelenschwester in einer Meditation empfangen hat, zum Nachdenken und Meditieren:

 

"Du kannst nur Dankbar sein, wenn du weißt was Dankbarkeit ist!"

 

Weißt Du was Dankbarkeit ist?

 

Das ist mein Leben. Wenn du wissen willst, wofür du dankbar sein kannst, dann schau dich achtsam um. Frage dich immer wieder und schließe die Augen und sieh in dich, wofür kann ich persönlich dankbar sein. Sicher ist es etwas ganz Anderes wie das, wofür ich dankbar bin. Aber vielleicht stellst du auch fest, vieles wofür du dankbar bist, gleicht dem, wofür ich dankbar bin. Denn wie verschieden wir auch alle sind, eigentlich sind wir alle gleich und alle eins.

So ist es. Aloris.

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 972 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net