EVENTS  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   
GEDANKENSCHMIEDE  
   

GÄSTEBUCH  

   

OASE DER SINNE  

   
BENUTZERMENÜ  
   

 Spirituelles Lexikon Sch

 

Bildquelle: R. by Matthias Balzer / pixelio.de

Schwendtage

Im ganzen Jahr gibt es die sogenannten Schwendtage, die seit alters her als Unglückstage, Tage an denen man nichts Wichtiges, wie Heirat, Verlobung, Operation, Reise, Geschäftsabschlüsse tätigen soll.

Schon die alten Römer haben diese Tage im Kalender benannt. Bei ihnen hieß der Tag ater = Schwarzer Tag. Diese Tage galten früher immer als etwas besonderes. Die Kirche konnte den überlieferten Glauben, dass man an diesen Tagen nichts Neues anfangen soll, nicht ausrotten. In der modernen Zeit wurden sie als Aberglaube abgetan und sind kaum noch bekannt. Doch in den alten Bauerkalendern werden sie als Bauernregeln weiter gegeben.

 

Es existieren sehr von einander abweichende kalendarische Auflistungen von Schwendtagen.

 

Beispiel:

 

Januar:               2., 3., 4., 18.
Februar:              3., 6., 8., 16.
März:                 13., 14., 15., 29.
April:                  19.
Mai:                   3., 10., 22., 25.
Juni:                  17., 30.
Juli:                   19., 22., 28.
August:              1., 17., 21., 22., 29.
September:         21., 22., 23., 24., 25., 26., 27., 28.
Oktober:             3., 6., 11.
November:          12.

 

Nach einer anderen Auflistung gelten folgende Tage als besondere Unglückstage:

 

1. April: der Tag, an dem Judas geboren wurde
1. August: der Tag, an dem Lucifer vom Himmel in die Hölle verbannt wurde
1. Dezember: der Tag, an dem Sodom und Gomorrha untergingen

 

 

 

Quelle: Wikepedia

 

 

 

   
BOTSCHAFTEN  
   

Aktuell sind 805 Gäste und keine Mitglieder online

© fabeaswebseite 2007 - 2019 - Template {LESS}ALLROUNDER Thomas Hunziker - Bakual.net